Caf
é
STILL LIFE

Feldforschung & kulinarische Performance von

BERMET BORUBAEVA

 

Vernissage: 10. August, 19.00h
Projektforschung: 10. – 21. August 2019
Eine kulinarische Performance, ein sozial engagiertes Projekt und eine Feldrecherche zum Thema Ernährung und Konsum. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin und Forscherin Alima Tokmergenova, dem Wissenschaftler Vladimir Fridman sowie dem Kurator Ivan Isaev setzt Bermet Borubaeva ihre Recherche zum Thema Lebensmittelverschwendung fort und präsentiert die Ergebnisse im Kunstraum Dreiviertel.

Borubava kocht täglich während 8 Tagen schmackhaftes Essen aus “geretteten” Lebensmitteln. Das Berner Publikum ist herzlich eingeladen, sich kostenlos verpflegen zu lassen und sich an der kulinarischen Performance im Kunstraum zu beteiligen.

Das Projekt “Still Life” bewegt sich an der Schnittstelle zwischen visueller Kunst, Performance und politischer Aktion. Für’s Cafe “Still Life” werden Lebensmittel gesammelt und gekocht, die sehr wohl noch essbar sind, jedoch nicht (mehr) “verkaufbar” aussehen. Die Besucher*innen sind dazu eingeladen, überschüssige gekochte und/oder ungekochte Lebensmittel mitzubringen und ein Abendessen mit der Künstlerin zu geniessen, Rezepte auszutauschen und zu erfahren, wie man Lebensmittel bewusst und sparsam verwerten kann.

Öffnungszeiten vom Café “Still Life”

Samstag 10. August, ab 19h (Vernissage)
Sonntag 11. August, 19-21h
Dienstag 13. August, 19-21h
Mittwoch 14. August, 19-21h
Donnerstag 15. August, 19-21h
Freitag 16. August, 19-21h
Samstag 17. August, 19-21h
Sonntag 18. August 13-20h


 

Long term Project

“Reagenz – Schnittstelle Kunst & Wissenschaft”
www.reagenz.net